Informationen zum Ortsbürgerbund Buchs

Der Ortsbürgerbund Buchs ist eine Vereinigung von stimmfähigen Ortsbürgerinnen und Ortsbürgern, die sich besonders um das Geschehen in der Ortsgemeinde Buchs SG interessieren. Er bezweckt sowohl die Erhaltung und Pflege bewährter Traditionen und Überlieferungen, als auch die Förderung der Interessen der Ortsbürgergemeinde Buchs SG. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral mit Sitz in Buchs.

Stimmberechtigtes Mitglied kann jede und jeder volljährige und handlungsfähige Ortsbürger und Ortsbürgerin von Buchs sein, auch wenn sie nicht in Buchs wohnhaft sind. Wir sind aktuell (2018) über 480 Mitglieder.

Gegründet wurde der OBB am 26.3.1943 von einigen Ortsbürgern, die mit der Geschäftsführung der Ortsverwaltung nicht einverstanden waren. Heute, nach 75 Jahren verstehen wir uns als Bindeglied zwischen den Ortsbürgern und der Ortsverwaltung und nicht mehr als Opposition, sondern als konstruktives Organ mit einer guten Zusammenarbeit mit dem Ortsverwaltungsrat.

In unserem Jahresprogramm organisieren wir verschiedene Anlässe wie zum Beispiel:

Vor der offiziellen Ortsgemeindeversammlung findet bei Bedarf eine Vorversammlung dazu statt, damit die Ortsbürger im kleinen Rahmen mit dem Ortsverwaltungsrat über die Geschäfte, die Rechnung und das Budget diskutieren können.

Angeboten werden verschiedene Wald- und Flurbegehungen, sowie Exkursionen im Tal, am Berg und auf den Alpen.

Im Jahreswechsel veranstalten wir Alpbesichtigungen oder eine Rösslifahrt für ältere Bürger ab 55 Jahren

Im Oktober findet im Werkhof der Ortsgemeinde Buchs als gesellschaftlicher- und traditioneller Anlass die "Türgga -Usschelleta" mit musikalischer Unterhaltung statt.

Das Vereinsjahr wird mit der Hauptversammlung abgeschlossen.

Bei den Wahlen für den Ortsverwaltungsrat und die Geschäftsprüfungskommission sucht der OBB Vorstand jeweils geeignete Kandidaten, die er den OBB Mitgliedern an der Nominationsversammlung für die Wahlliste des OBB vorschlägt.